Coronavirus Virus

 

Der bayerische Ministerpräsident, Dr. Markus Söder, hat am 16.03.2020 in einer Pressekonferenz für ganz Bayern den Katastrophenfall ausgerufen und einschneidende Maßnahmen verkündet.

Tierarztpraxen sind von der Schließungsanordnung nicht betroffen und dürfen weiterhin zu den angekündigten Sprechzeiten geöffnet sein.

Es versteht sich von selbst, dass die behandelnden Tierärzte und Tierärztinnen im eigenen Interesse und im Interesse der bei ihnen tätigen Tiermedizinischen Fachangestellten und Auszubildenden Schutzmaßnahmen ergreifen z. B. Management im Praxisablauf/Sprechstunden sowie die Einhaltung grundlegender Hygienevorschriften wie z. B. intensives Händewaschen und Handdesinfektion.

Laut RKI ( Robert-Koch-Institut) zeigen die bisher vorliegenden Informationen zur Epidemiologie des SARS-CoV-2, dass Übertragungen insbesondere bei engem ungeschütztem Kontakt zwischen Menschen vorkommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand erfolgt die Übertragung vor allem über respiratorische Sekrete, in erster Linie Tröpfchen, etwa beim Husten und Niesen?

Eine indirekte Übertragung, z.B. über Hände oder kontaminierte Oberflächen ist ebenfalls zu bedenken. Aus den bisher bekannt

 

Aus Daten und Erfahrungen mit anderen Coronaviren leiten sichfolgende Hygiene Maßnahmen  ab:

Allgemeine Präventivmaßnahmen:

Die üblichen Hygieneempfehlungen beim Vorliegen von infektiösen Atemwegserkrankungen, wie zum Beispiel Grippe schützen auch vor einer Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2:

– Abstand halten

–  Direkten Körperkontakt mit Erkrankten (Umarmung, Küsschen, ggf. Händeschütteln) vermeiden

– Häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife

– korrektes Husten /Niesen in die Arm-/Ellbogenbeuge ( NICHT in die Hand)

Vor dem Hintergrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie haben der Europäische Tierärzteverband (FVE) zusammen mit dem Dachverband der Kleintierärzteverbände (FECAVA) Empfehlungen herausgegeben, die Tierbesitzer beim Tierarztbesuch beachten sollten:

  • Fühlen Sie sich selbst gerade krank, auch wenn es nur ein Schnupfen sein sollte, betreten Sie die Praxis bitte NICHT und besprechen bitte vorab telefonisch mit uns das weitere Vorgehen, beispielsweise die Übergabe Ihres Tieres vor der Praxistür
  • Nur eine gesunde erwachsene Person sollte das Haustier begleiten.
  • Warten Sie ggf. nach der Ankunft draußen oder in Ihrem Auto und folgen Sie den Anweisungen des Personals. Sehen Sie beim Eintreten in das Wartezimmer, dass sich dort schon recht viele Personen aufhalten, dann gehen Sie bitte gleich wieder ins Freie und unterrichten uns telefonisch darüber, dass Sie da sind und draußen warten.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Eintreten, wenn Desinfektionsmittel zur Verfügung steht.
  • Vermeiden Sie den Kontakt (kein Händeschütteln) und halten Sie stets einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu uns und anderen Patientenbesitzern ein.
  • Versuchen Sie, im Warte- und Beratungsraum nichts zu berühren.
  • Wenn möglich überlassen Sie uns das Festhalten Ihrer Tiere bei der Behandlung (ebenso das Herausnehmen der Tiere aus den Transportkörben), Sie können sich gerne im Sictbereich Ihres Tiers aufhalten,jedoch weit genug entfernt vom Behandlungstisch
  • Die kontaktlose Bezahlung wird bevorzugt.
  • Und vergessen Sie nicht, sich oft und richtig die Hände zu waschen.  

 

Bitte bedenken Sie, dass diese Empfehlungen nicht immer für alle Regionen gelten, da sich die Situation je nach epidemiologischem Risiko in der Region ständig ändert. Wir ermutigen Sie, sich über die Ratschläge Ihrer Regierung und der örtlichen Veterinärbehörde auf dem Laufenden zu halten.  

 

Diese Vorsichtsmaßnahmen werden zum Schutz der Menschen empfohlen. Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, dass Haustiere infiziert werden oder das neue Coronavirus übertragen/verbreiten können

 

 

 

Wir haben folgende Links für Sie zusammengestellt:

 

https://azol.de/57086926

https://www.tieraerzteverband.de/bpt/aktuelles/meldungen/2020_03_19_fecava-fve-ratschlaege-tierhalter.php

https://www.bundestieraerztekammer.de/

https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/coronavirus/

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/